Schneeschaf färbt!

Bevor jetzt irgendwelche Spekulationen ins Kraut schießen … also z. B.:

  • Das Schneeschaf ist ausgewandert und gibt jetzt Surfunterricht auf den Bahamas.
  • Es hat eine Wollallergie entwickelt und bekommt schon beim Gedanken an Merino grüne Pusteln im Gesicht.
  • Es ist über Nacht farbenblind geworden.
  • Es hat schlichtweg die Nase voll und will nur noch faulenzen.
  • Es schreibt an einem Schicksalsroman, der selbstverständlich in Cornwall spielt und bei dem sich am Ende natürlich alle kriegen.
  • Es hat sich für die nächste Staffel von DSDS oder „Das Supertalent“ qualifiziert und nimmt jetzt Gesangsunterricht.
  • Es hat über Weihnachten so viele Plätzchen gefressen, dass es jetzt unbeweglich auf dem Sofa liegt.

… Mir würde da noch einiges einfallen und nix davon stimmt. Zumindest kann ich schon mal sagen, dass es in Sachen Hausbau gerade ziemlich rund geht und von daher gibt es eine Menge zu tun und zu organisieren. In den nächsten Wochen wird der Abriss der alten Gebäude erfolgen, die Bodenplatte wird gegossen und irgendwann dann kommt das Häuserl. Danach wird wohl ohnehin erst mal eine kleine bis etwas größere Färbepause angesagt sein, weil die Farblust zunächst einmal an den Wänden des neuen Heims ausgetobt sein will. Sollte ich bis dahin einen Lotto-Jackpot geknackt haben und ich muss nicht mehr arbeiten gehen, sage ich natürlich Bescheid. Außerdem gibt es da noch das eine oder andere kleine Handicap, dass mir die Färberei (und einiges andere)  im Augenblick enorm erschwert aber das ist eine andere Geschichte und die soll ein andermal erzählt werden. (Geklaut bei Michael Ende.) Heute jedenfalls konnte ich mich endlich mal wieder über Garn und Farben her machen und am nächsten Wochenende sind dann hoffentlich wieder viele neue frische, schöne, inspirierende Frühlingsfarben im Shop. Jetzt geht es mir besser!

twittergoogle_pluspinterestmailby feather